Die Käufer der Träume GbR

Unser Verständnis vom Journalismus

„Ich bin nach wie vor überzeugt, dass ein Journalist kein Messdiener ist und seine Rolle nicht darin besteht, den Prozessionen voranzugehen, die Hand in einen Korb mit Rosenblättern gesteckt. Unsere Aufgabe ist es nicht, zu gefallen oder zu schaden, wir müssen die Feder an die Wunde setzen.“

- Albert Londres -

Wir sind Migrant*innen, aber nicht nur Migrant*innen

Obwohl es unbestritten ist, dass Migration ein natürliches Phänomen ist, das so alt ist wie die Geschichte der Menschheit, wird die Migration von Süden nach Norden in mehreren europäischen Ländern und vor allem in Deutschland zunehmend verteufelt. Dieser Film ist die Zusammenfassung eines Tages des Engagements und der Bewusstseinsbildung, der von Migranten aus Südamerika, Afrika, Asien usw. organisiert wurde. Diese Frauen und Männer sowie die Organisationen, die sie begleiten, haben sich zum Ziel gesetzt, die Wahrheit über das Bild, das die Medien und die Politik von Migranten zeichnen, wiederherzustellen und Lösungsansätze für die Probleme vorzuschlagen, mit denen diese Gemeinschaft in Deutschland und insbesondere in Baden-Württemberg konfrontiert ist.

Mengen, oder die Stadt der fairen Menschen?

Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Fairtrade sind unter anderem die größten Herausforderungen unseres Jahrhunderts. Während das Engagement immer mehr in den Medien als in der Praxis stattfindet, sticht eine kleine, friedliche und attraktive Stadt in Baden Württemberg hervor. Die Gemeinde, die Unternehmer, die religiösen Autoritäten und die Bevölkerung der Stadt Mengen inspirieren die Welt zu einer besseren Zukunft.

Wir trinken Blut und Schmerz

Aus der Perspektive der Länder des Globalen Südens erklärt uns Kafalo Sékongo die Bedingungen, unter denen Kaffee und Kakao weltweit und vor allem in der Elfenbeinküste angebaut werden. Was sind die Folgen für die Produzentenländer, aber auch für die westlichen Länder?

Was können die Verbraucher von Kaffee und Kakao tun?

Geboren, um den Toten zu dienen

Stefan Havlik und Björn Hanßler sind zwei Bestatter, die nichts zu diesem Beruf prädestiniert hätte.  Nach einer fünfzehnjährigen Karriere als Banker in Sigmaringen beschließt Björn, den Beruf seines Vaters zu übernehmen, um ,,ein bisschen mehr Menschenlichkeit in seinem Beruf zu finden”. Bei einem Vortrag lernt er den Militärpfarrer Stefan Havlik kennen. Die beiden Männer beschließen, ihr Schicksal miteinander zu verknüpfen, um “Männer und Frauen auf ihre letzte Reise auf Erden vorzubereiten”.

Bis mir der Hammer aus der Hand fällt

Burkhard Gans ist einer der letzten Schuhmacher in Deutschland, die diesen Beruf noch ausüben. Er ist sehr erfahren und beliebt in der Region. “Ich lebe von diesem Beruf, es ist Kunst und außerdem ist der Schuhmacher von Natur aus ein Verfechter der Ökologie. Aber kein junger Mensch möchte diesen Beruf mehr erlernen.” Besuch bei einem leidenschaftlichen Schuster, der seinen Beruf bis zur letzten Minute seines Lebens ausüben möchte.

 

Filmproduktion

Ob Kurz- oder Spielfilm, ob Dokumentarfilm oder Konzertaufnahmen, wir weiten ständig unseren Horizont aus. Seien Sie dabei!

Freelance Journalismus

Angesichts des Unverständnisses, der Angst und der Unsicherheit, die in den Gemeinden entgegen des Anderen herrschen, haben wir uns entschieden, ein vermittelndes Medienunternehmen zu sein. Wir schreiben Artikel und recherchieren zu den Themen, die nerven.

Werbung

Vom klassischen Imagefilm für junge und alte Firmen über Projektvorstellungen bis hin zur Begleitung von Konferenzen.

Kontaktieren Sie uns!

Als unser*e Kunde/Kund*in, Partner*in und Mitarbeiter*in akzeptieren Sie es, den Traum einer besseren Kommunikationswelt zu kaufen. Im Gegenzug kaufen wir Ihre Ziele, Projekte und Träume. Unser Versprechen ist es, diese mit Ihnen in enger Kooperation zu realisieren. Wir sind die Käufer Ihrer Träume und Sie unseres Traumes: Die Käufer der Träume.

Die Käufer der Träume GbR

Weissochsengasse 12, 88512 Mengen
+4915219473287
info@diekaeuferdertraeume.de

Melden Sie sich für unseren Blog an!

Mit Ihrer E-Mail werden Sie Abonnent*in unseres Blogs und lernen das Leben aus einer anderen Perspektive kennen. Auch können Sie uns Vorschläge und Themen für weitere Berichte schicken.

Wir freuen uns auf Sie!